BEWERTUNGSKRITERIEN

Es gibt Bewertungskriterien für die Unterscheidung von Schimmel,  der auf Oberflächen zu finden ist,  gegenüber verschmutzten Oberflächen, die abgelagerte Sporen enthalten. Ebenso dienen diese Kriterien dazu, „sauber“ als Erfolgskriterium für gereinigte Oberflächen zu definieren.

Die Bewertungskriterien können ebenfalls dazu dienen, den Befall in porösen Materialien wie etwa Dämmstoffen (Glaswolle, Mineralwolle, Deckenplatten usw.) sowie in zementartigen Materialien (Mörtel, einige Arten von Beton) zu bestimmen. Die Kriterien ermöglichen es, zwischen kontaminierten (Schimmelbefall aufweisenden) Materialien und nicht kontaminierten Materialien zu unterscheiden. 

Daten aus Hunderten von Proben wurden gesammelt, um diese Bewertungskriterien aufzustellen. Die Kategorien für die Oberflächenkontamination sind das Ergebnis langjähriger Tests und wurden in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Bauforschungsinstitut (SBI) und der Technischen Universität Dänemark (DTU) entwickelt.

Bewertungskriterien für Mycometer-Surface

Proben, die auf einer 9 cm² großen Fläche genommen und gemäß dem Mycometer-Surface-Protokoll analysiert wurden.

Kategorie A: Mycometer-Surface- (MMS)-Wert ≤ 25 FLU. Die Schimmelkonzentration ist nicht über der normalen Hintergrundkonzentration. Kriterium für die erfolgreiche Reinigung von Oberflächen, die von Schimmel befallen waren.

Kategorie B: 25 < MMS-Wert ≤ 450 FLU. Der Grad an Schimmelbefall ist über der normalen Hintergrundkonzentration. Dieses ist typisch bei hoher Konzentration von Sporen und Hyphenfragmenten in Schmutzablagerungen, kann jedoch in einigen Fällen auch auf alte Schimmelschäden (Schimmelwachstum) hindeuten.

Kategorie C: MMS-Wert > 450 FLU

Der Grad an Schimmelbefall ist hoch und über der normalen Hintergrundkonzentration und auf Schimmelwachstum auf der Oberfläche zurückzuführen.

FLU = Fluorescense Units (Fluoresszenz-Einheiten)

Kriterien für die Analyse von Schimmelwachstum in Dämmstoffen

100 mg Probe, analysiert gemäß dem Mycometer-Protokoll für Dämmstoffe

Kategorie A: Mycometer-Wert ≤ 150 FLU. Der Grad an Schimmelbefall ist nicht über der normalen Hintergrundkonzentration, die in relativ neuen Dämmstoffen gemessen werden kann.

< Mycometer-Wert ≤ 450 FLU. Der Grad an Schimmelbefall ist über der normalen Hintergrundkonzentration. Dieses ist typisch bei hoher Sporenkonzentration in Staubablagerungen.

Kategorie C: Mycometer-Wert > 450 FLU. Der Grad an Schimmelbefall ist hoch und über der normalen Hintergrundkonzentration auf Grund von Schimmel im Dämmmaterial.

FLU = Fluorescense Units (Fluoreszenz-Einheiten)

Kriterien für die Analyse von Schimmelbefall in zementhaltigen Materialien

300mg Probe, analysiert gemäß dem Mycometer-Protokoll für zementhaltige Materialien (Mörtel und verschiedene Betonarten) 

Kategorie A: Mycometer-Wert ≤ 60 FLU. Der Grad an Schimmelbefall ist nicht über der normalen Hintergrundkonzentration.

Kategorie B: 60 < Mycometer-Wert ≤ 200 FLU. Der Grad an Schimmelbefall in den Materialien ist über der normalen Hintergrundkonzentration. Kategorie-B-Ergebnisse weisen auf leichten Schimmelbefall hin, wie er oft in Ablagerungen in altem Mörtel oder Beton zu finden ist.

Kategorie C: Mycometer-Wert > 200 FLU

Der Grad an Schimmelbefall im untersuchten Material ist wesentlich höher als die normale Hintergrundkonzentration auf Grund von Schimmelwachstum.

FLU = Fluorescense Units (Fluoreszcenz-Einheiten)

Mycometer-Surface Anwendungsbereiche

  • Überprüfung nach Sanierung (PRV = post remediation verification)
  • Dokumentation der Effizienz von Schimmelbeseitigung nach Oberflächenreinigung 
  • Dokumentation von Schimmelbefall
  • Dokumentation von Verfärbungen, die KEINEN Schimmelbefall bedeuten
  • Abgrenzung von nicht sichtbarem Schimmelbefall – in welchem Umfang muss gereinigt werden?
  • Dokumentation der Reinigung von Klimaanlagen